Worldpay kann auf eine lange und enge Zusammenarbeit mit unseren Handelskunden zurückblicken, die dank unserer Unterstützung geschäftliche Erfolge verzeichnet haben. Bei der Entwicklung von Lösungen für Zahlungen in Geschäften, online oder per Mobilgerät haben wir in den letzten 30 Jahren eine Pionierrolle übernommen.

  • 1989 – Lancierung von Streamline. Zu diesem Zeitpunkt war das in Großbritannien ansässige Unternehmen ein elektronischer Zahlungsdienstleister, der sich auf Point-of-Sale-Transaktionen spezialisiert hatte. 1989 haben wir auch eines der ersten weltweiten Programme mit Visa und MasterCard entwickelt: das „Global Airline Programme“.
     
  • 1994 – Der erste Onlineshop Großbritanniens führt Worldpay ein.
     
  • 1999 – Wir sind die treibende Kraft hinter der Einführung der technischen Standards von Europay/Mastercard/Visa für Zahlungskarten in Großbritannien.
     
  • 2000 – RBS fusioniert mit NatWest.
     
  • 2002 – Streamline und Worldpay schließen sich zusammen, treten aber weiterhin als getrennte Marken auf. Im Jahr 2002 gehören wir zu den ersten Zahlungsanbietern im Internet. Während der folgenden acht Jahres wächst das Unternehmen weiterhin durch die Übernahmen von Lynk, PaymentTrust und Bibit.
     
  • 2004 – Worldpay übernimmt den führenden POS-Acquirer in den USA, Lynk, sowie Bibit in den Niederlanden.
     
  • 2005 – Worldpay stellt mit RiskGuardian eine Funktion zur frühzeitigen Filterung und Vorautorisierung von Transaktionen dar.
     
  • 2010 – 2010 hat sich Worldpay zum größten Händler-Acquirer Europas und zu einem der größten Händler-Acquirer der Welt entwickelt. Ende 2010 entschied sich RBS zum Verkauf von Worldpay an Bain Capital und Advent International. Dies ermöglichte Worldpay, seinen Wurzeln treu zu bleiben und das Unternehmen dennoch kundenzentrierter, wirtschaftlicher und innovativer zu gestalten.
     
    Seit Worldpay unabhängig ist, haben wir 1 Milliarden GBP in unser Unternehmen investiert, davon etwa 400 Millionen GBP in Technologien zur Erschaffung einer modernen und fortschrittlichen Plattform. Unsere fortschrittliche Infrastruktur bietet Kunden Geschwindigkeit, Verlässlichkeit und Sicherheit sowie umfangreiche und einfach nutzbare Funktionen.
     
    Dezember: Worldpay übernimmt Cardsave, um unsere externen Vertriebskapazitäten für KMUs in Großbritannien zu verwalten.
     
  • 2011Juli: Worldpay übernimmt Envoy, einer der führenden Anbieter alternativer Zahlungsmethoden mit einer starken FX-Plattform. Envoy verfügt über die Technologie und Kompetenz, dank der wir unseren Kunden über 200 alternative Zahlungsoptionen anbieten können und weitere Märkte weltweit erreichen.
     
  • 2013 – März: Worldpay übernimmt Yespay, ein Unternehmen, das Point-of-Sale-Technologien und Zahlungsportale für mittelgroße Händler integriert. Mit Yespay als Partner erhalten unsere Kunden alle Lösungen aus einer Hand und alle Dienstleistungen von einem Anbieter. Die Technologien von Yespay halfen uns bei der Einführung von Worldpay Total, einer integrierte Zahlungslösung für KMU-Händler in Großbritannien.
     
    Juni: Worldpay führt Zinc, einen mobilen Chip & PIN-Zahlungsservice, der Kartenzahlungen für Kleinunternehmen und mobile Arbeitskräfte ermöglicht, ein.

    September: Worldpay übernimmt Century Payments, Inc. Das Unternehmen stärkt unser strategisches Partnerschaftsmodell und bietet uns fortschrittliche Vertriebshilfsmittel und -analysen.
     
  • 2014 – 2014 haben wir unsere Unternehmen unter der Marke Worldpay zusammengeschlossen.
     
    April: Worldpay erwirbt Cobre Bem Tecnologia, ein brasilianisches Zahlungsportal-Unternehmen. Mit einer hochwertigen technologischen Plattform, umfassenden Verbindungen zu lokalen Acquirers und einem etablierten Team vor Ort unterstützt diese Transaktion unsere Strategie, weiter in den schnellwachsenden lateinamerikanischen Markt einzudringen.
     
    Mai Mit Pazien, Inc., einem innovativen Startup-Unternehmen, das mittels Transaktionsdaten Produkte entwickelt, die eCommerce-Händlern intelligenteres Routing, automatisierte Optimierungen und Abgleiche ermöglichen, hat Worldpay eine weitere strategische Investition getätigt.
     
    Dezember Worldpay bringt die Akquisition von SecureNet LLC mit Hauptsitz in Austin, Texas, zum Abschluss. SecureNet bietet fortschrittliche „Omni-Channel“-Technologie sowie ein Netzwerk an technologischen Partnern und bestehende Beziehungen mit Händlern. Dadurch wird unser Ziel, die eingehendsten und weitreichendsten Arten integrierter Zahlungsfunktionen anbieten zu können, untermauert.
 
  • 2015 – Oktober/Dezember – Worldpay bietet börsennotierte Aktien zum Handel am Hauptabsatzmarkt der Londoner Börse an und ist jetzt im FTSE 100 Index vertreten.
     
  • 2016 – Worldpay verkündet seine Investition im Startup-Unternehmen zur ID-Verifizierung Veridu.
     
  • Die Zukunft – Worldpay besitzt für 2016 und darüber hinaus eine aufregende Reihe an transformierenden Produkten und Dienstleistungen, die sich als Pilotprojekte in der Entwicklung befinden. Wir befinden sich nun in der Endphase, was die Erstellung einer hochmodernen, technologischen Plattform betrifft, die unsere Entwicklung langfristig unterstützt und unsere Verlässlichkeit, Sicherheit und unseren Kundendienst verbessert. 

Wir sind Worldpay – und wir stehen bereit für den Einsatz.